Montag, 23. November 2009

Es geht doch immer noch ein wenig teurer...

Sony hat den Videostore auf der PS3 endlich auch in Europa gestartet. Und alle so...yeah.

Ich war Samstag in der Stadt, was natürlich eine völlig bescheuerte Idee war. Immerhin ist bald Dezember und dementsprechend walzen schon jetzt gigantische Menschenmassen durch die Innenstadt. Aber wo ich schon mal da war, konnte ich ja auch mal wieder bei Müller vorbei schauen, um mir den einen oder anderen Film zu holen. Nach zehn Minuten Stöbern bin ich mit Transporter 3 und Hellboy: Die Goldene Armee heimwärt gegangen und hab für beide DVDs insgesamt 16 Euro ausgegeben.

Alternativ hätte ich naürlich auch in Sonys neuem Online-Store auf der PS3 stöbern können, nur gibt's da keine Möglichkeit alphabetisch nach Filmen zu suchen. Wäre ja auch zu einfach. Stattdessen kann ich nach Studios sortiert durch die virtuellen Regale schlendern. Großartige Idee, weiß doch schließlich jedes Kind, dass Transporter von Universum und Hellboy von Universal vertrieben wird. Alternativ kann ich auch auf die schon von den Spielen bewährte Sortierung nach Genres zurückgreifen. Aber ich bin heute mal nicht so masochistisch drauf und spar mir das.

Geh ich einfach mal in die HD-Rubrik...und staune nicht schlecht. Satte 12 Filme stehen zur Auswahl, der ganze Rest ist nur in SD verfügbar. Stört mich persönlich jetzt weniger als normal wäre, nur hätte ich eher ein verkehrtes Verhältnis erwartet. Auf der Xbox 360 kann ich jetzt (theoretisch) Filme in 1080p streamen und direkt schauen, auf der PS3 gibt's gerade mal 12 HD-Filme. Aber hey, unter den HD-Filmen ist auch Burtons Batman. Nur kaufen kann ich ihn nicht. In HD geht nur leihen, zu kaufen gibt's den Film nur in SD. Ahja.

Wobei wir da aber auch schon beim Hauptproblem ankommen. Viele Filme kosten 14.99€ zum Kauf in der SD-Version. WTF? Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so viel Geld für ne DVD ausgegeben hätte, und bei der hab ich dann die Sprachauswahl und mitunter reichlich Bonusmaterial. Was um alles in der Welt sollte mich also dazu motivieren 15 Tacken für ne deutsche Version von Transporter 3 auszugeben, die mir dann auch noch wertvollen Platz auf meiner Platte besetzt und die ich nicht mehr verkaufen kann? Richtig. Gar nix.

Ich mag den Pay-per-View-Gedanken und ich werde den Trend der digitalen Distribution nicht aufhalten können. Aber mit solchen Angeboten wird man den Raubkopierern in nächster Zeit wohl eher nicht Herr. Denn eins ist klar: Alternativ zu den beiden vorgenannten Varianten hätte ich mir beide Filme auch innerhalb von ner Stunde auf den Rechner ziehen können, ohne auch nur einen Cent zu bezahlen. Es wäre schneller gegangen und komfortabler gewesen als die legale Variante auf der PS3. Sollte einem zu denken geben, wenn bekackte Piraten besseren Service bieten...

Kommentare:

  1. In diesem Store Filme zu kaufen kann man echt vergessen. Für 14,99 bekomme ich schon fast die Bluraydisc-Version.

    Wenn man sich nur was leihen will, sieht es aber wieder anders aus. Will ich mit meinen Kumpels mal spontan einen Film sehen, bin ich bereit, ein paar Euro hinzulegen, antatt mich ins Auto zu setzen, zur Videothek zu fahren und den Film am nächsten Tag zurück geben zu müssen.

    AntwortenLöschen
  2. wahrscheinlich eine dumme Frage: Gibt es eigentlich auch Filme von Sony und falls ja was kosten die, auch mehr als im Laden?

    AntwortenLöschen
  3. Die Filme von Sony Pictures bewegen sich, soweit ich das sehe, im selben Preisrahmen wie die der anderen Studios.

    AntwortenLöschen
  4. Maik biste wieder bei der Play3???
    Halte die 01/2010 in der Hand und sehe einen Bericht von dir zum God of War 3/Remake Paket oder hab ich wieder zuviel von dem selbstgebrannten gesoffen ?! ^^

    AntwortenLöschen