Mittwoch, 9. September 2009

Der Schrecken, der die Nacht durchflattert!

Es gibt noch Gutes in der Welt, auch wenn man manchmal sehr überraschend darauf stößt.

Sind wir doch mal ehrlich: Tag für Tag erdulden wir Spiele, die entweder komplett durchkalkuliert, komplett scheiße oder komplett uninteressant sind. Doch dann und wann erscheint eine Perle, ein Videospiel-Kleinod, dass uns den Glauben daran zurück gibt, dass die Welt der Videospiele noch nicht im Gebäudekomlex des Satans eingezogen ist. Für wenige Augenblicke haben wir einen Hauch von Glück in unseren Herzen, das erst dann wieder mit einem grausamen Ruck entfernt wird, wenn klar ist, dass der betreffende Titel zwar sagenhaft gut ist, sich aber ungefähr so gut verkauft hat wie ein Schlüpfer von Angela Merkel in einem japanischen Unterwäsche-Automaten.

Doch es gibt die noch selteneren Ausnahmen. Spiele, die uns ob ihrer hohen Qualität überraschen, die aber gleichzeitig auch noch ein Mindesmaß an kommerziellem Erfolg vorweisen können. Zwar sinkt die subjektive Qualität eines Spiels antiproportional zum kommerziellen Erfolg, aber das ist ein reines Nazi-Nerd-Problem, das uns an dieser Stelle nicht weiter kümmern soll.

Und so muss es am heutigen Tage auch mal erlaubt sein, sich zu verbeugen vor einem Spiel, das niemand für möglich gehalten hätte von einem Entwickler, den niemand auf der Rechnung hatte, von einem Publisher, der mit großen Erfolgen schon lange nichts mehr zu tun hatte. Es ist kein perfektes Spiel und wer es mit den größten Vertretern des Genres vergleicht, wird schwerlich einen neuen König zu krönen haben, aber es ist für sich genommen ein erstaunlich rundes Spiel, das vor allem eins macht: Spaß. Und es ist ein Spiel, das einem das Gefühl gibt der unbestrittene Meister der Gimmick-unterstützten Verbrechungsbekämpfung zu sein: Batman.




Praktischerweise heißt das Spiel auch so und daher kann es für den Monat September eigentlich nur eine Empfehlung geben: Kaufen (Der Liebold hat sowieso keine Promos mehr...)!


Kommentare:

  1. Nach der Demo war ich erst skeptisch. Das Gameplay zu simpel, die Gegner zu doof und das Spiel einfach zu... einfach. Aber was soll's. War ja schon vorbestellt, für umgerechnet schlappe 27€ und zum Stornieren war ich zu faul. Letztendlich war ich dann aber doch ganz schön überrascht. Wirklich ein sehr gutes Spiel.

    AntwortenLöschen
  2. Das Spiel ist der Hammer, habs mir mitsamt nem neuen Abo zugelegt (wieder mal) das der Maik bestens kennnen duerfte, aber egal, das Spiel hat echt einiges auf Lager da scheint (bisher) alles zu stimmen und das Sahnehäubschen ist ja wohl die englische Sprachausgabe, der Joker (gesprochen von Mark Hamill) ist haarsträubend gut.

    AntwortenLöschen
  3. So ein geiles Spiel wünsch ich mir auch für Spider-Man! Aber das wird's wohl nie geben. Leider

    AntwortenLöschen